73 Läufer machten den Wolfshäger Sommernachtslauf zu einem „virtuellen“ Erfolg

73 Läufer machten den Wolfshäger Sommernachtslauf zu einem „virtuellen“ Erfolg
10. Juli 2020

Am Samstag den 4.Juli standen die Helfer vom Organisationsteam um Rolf Nolte, des TSV Eintracht Wolfshagen, von morgens 8:00 Uhr bis abends 19:00 Uhr auf der Waldsportanlage in Wolfshagen und konnten in den 11 Stunden 64 Läuferinnen und Läufer vor Ort begrüßen. 9 aktive Läufer meldeten sich noch per Mail und stellten ihre sportliche Laufleistung den guten Zweck der Laufveranstaltung in Wolfshagen zur Verfügung. Die anspruchsvolle Strecke des Sommernachtslaufes, egal ob 5 oder 12 Kilometer, waren sehr gefragt. Die Lauffreunde die nach Wolfshagen kamen wollten alle die original Strecke laufen. Die jüngste Teilnehmerin war Liz Schrader aus Wolfshagen. Mit ihren 3,5 Jahre lief sie die 600 Meter Bambinirunde. Auch der Initiator der virtuellen Südniedersachsen-Cup Laufserie, Kevin Eichardt und Frank Neuman mit Ehefrau Conny vom Laufline-Fachgeschäft aus Göttingen ließen es sich nicht nehmen vor Ort die orginal Wolfshäger Sommernachtslaufstrecke zu laufen. Die Teilnehmer vor Ort nutzten das große Zeitfenster voll aus, so dass das Hygienekonzept, welches sich der Veranstalter ausgearbeitet hatte, aufging. Die Abstandregelungen konnten so eingehalten werden. So wurden in den 11 Stunden ca. 418 Kilometer gelaufen. Die Spendenfreudigkeit aller Läufer konnte man auch am prallgefüllten Sparschwein sehen. Eine Gesamtspendensumme von 500,50 Euro kamen am Ende zusammen. Der Erlös kommt wie schon beim „Christmas Run“ dem Elternhaus für krebskranke Kinder in Göttingen zugute. Ganz besonderer Dank geht an unseren drei jungen aktiven Läufern Florian Nolte, Alexander Fürle und Claas Eilert Brinkmann. Besonders Florian der im Vorfeld tatkräftig mit in der Organisation beteitigt war.
Mit sportlichen Grüßen

Rolf Nolte
1.Vorsitzende
TSV Eintracht Wolfshagen

© Copyright: www.tsvwolfshagen-im-harz.de